Aufheizen

NAH. UND NACHHALTIG.

Blockheizkraftwerk Schulzentrum Waldshut

Blockheizkraftwerk Schulzentrum Waldshut

(vom 15.06.2020)

Das BHKW im Schulzentrum Waldshut wurde am 24.12.1985 in Betrieb genommen. Die örtlichen Gegebenheiten erlaubten es, die vorhandenen Schulen, sowie das Hallenbad und die Stadthalle durch ein kompaktes und damit kostengünstiges Nahwärmesystem zu erschließen. Damit waren die Voraussetzungen für eine zentrale Wärmeerzeugung geschaffen und durch das Hallenbad, das als Wärmespeicher dient, der Einsatz einer Kraft-Wärme-Kopplung, realisiert als Blockheizkraftwerk (BHKW), möglich. Das BHKW besteht aus 4 Modulen, die mittels 12 zylindrigen, erdgasbetriebenen Gas-Otto-Motoren, Strom durch die angeflanschten Generatoren erzeugen, in das stadtwerkeeigene Stromverteilungsnetz einspeisen und so den Bezug an Spitzstrom reduzieren.

zurück