Abkochgebot Trinkwasser Gurtweil

Abkochgebot Trinkwasser Gurtweil

(vom 18.02.2021)

A B K O C H G E B O T / Verwendungseinschränkungen

Vollzug der Trinkwasserverordnung und des Infektionsschutzgesetzes

Aus Vorsorgegründen* teilen wir Ihnen mit, dass das Wasser im Ortsteil Gurtweil für den menschlichen Genuss und Gebrauch nur in abgekochtem Zustand verwendet werden darf. Dieses Abkochgebot muss solange beachtet werden, bis ein anzunehmendes Risiko (auch der Verdacht) gesichert ausgeschlossen werden kann und das Trinkwasser künftig ständig den mikrobiologischen Anforderungen der Trinkwasserverordnung genügt.

Dies schließt bis zum jetzigen Zeitpunkt die noch nicht bekannten oder nicht vorhersehbaren äußeren Einflüsse mit ein.

Dabei ist das Wasser zum menschlichen Verzehr mindestens 5 Minuten sprudelnd abzukochen (Abkochgebot). Eventuelle weitere Nutzer sind über die Abkochanordnung zu informieren.

Dazu zählt auch Wasser, das zum Trinken, Zähneputzen, Kochen oder für die Zubereitung von Obst, Gemüse, Getränken oder anderen ungekochten Nahrungsmitteln verwendet wird, ist zuvor mindestens 5 Minuten sprudelnd abzukochen, bzw. einmal sprudelnd aufzukochen (~100 °C) mit einzuhaltender nachfolgender Abkühlzeit von ca. 10 Minuten.

·         Geschirrspülen in der Geschirrspülmaschine mit Temperatureinstellung > 60°C.

·         Wäsche waschen in der Waschmaschine bei mindestens 40°C.

·         Zur Körperpflege sowie zu sonstigen Reinigungszwecken sollten offene Wunden durch wasserundurchlässige Pflaster abgedeckt werden.    

·         Eine ausreichende Händehygiene ist durch intensive Anwendung von Seife zu erreichen.

·         Für immungeschwächte Personen, chronisch Kranke und Kleinkinder gilt das Abkochgebot generell.

·         Zum Betrieb und zur Reinigung medizinisch-technischer Geräte, sowie Geräte zur Atemwegs-/Luftbefeuchtung und zur Inhalation, ist aus Vorsorgegründen* ausschließlich nur abgepacktes Wasser zu verwenden.

Vorsorgegründen*, um situationsabhängig den entsprechenden individuellen Selbstschutz daraus ableiten zu können. Diese Maßnahmen erfolgen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt.

 

Bei darüberhinausgehenden Änderungen, auch im Verfahrensablauf, informieren wir Sie erneut.

Wir danken für Ihr Verständnis und teilen Ihnen mit, wenn diese Maßnahmen abgeschlossen sind.

 

Für andere Verwendungszwecke kann aus Gründen der praktischen Handhabung auf ein Abkochen des Wassers verzichtet werden, wenn die genannten Bedingungen eingehalten werden (ein leicht erhöhtes Infektionsrisiko ist nicht gänzlich auszuschließen):

 

zurück